Gutachten

 
  • Grundstücksbewertung
    Die Grundstücks- und Immobilienbewertung ist ein durch Rechtsvorschriften geregeltes Verfahren, das durch die Anwendung fundierter betriebswirtschaftlicher, juristischer und bautechnischer Sachkenntnis einen Verkehrswert / Marktwert für bebaute und unbebaute Grundstücke / Immobilien zu einem bestimmten Stichtag im gewöhnlichen Geschäftsverkehr ermittelt.
  • Verkehrswertgutachten
    Der Marktwert, Verkehrswert oder gemeine Wert ist der geschätzte, auf einem ökonomischen Markt erzielbare Preis für ein Grundstück / Immobilie. Die Ermittlung des Verkehrswertes erfolgt gemäß Baugesetzbuch § 194:
    „Der Verkehrswert wird durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstandes der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre.“
  • Kurzgutachten
    Kurzgutachten als erster Step zur Wertfindung!
    Das Kurzgutachten wird auf ähnlicher Basis wie das "Verkehrswertgutachten" erstellt, wobei sich der Umfang der schriftlichen Ausarbeitung auf das Wesentliche beschränkt und somit nur ca. 10 bis 15 Seiten umfasst. Dem zufolge können natürlich nicht alle Aspekte aufgeführt bzw. detailliert dargestellt werden. Des Weiteren sind vom Auftraggeber, zur Kostenminimierung, die zur Wertfindung relevanten baulichen und behördlichen Unterlagen zu erbringen.
  • Überprüfen von Gutachten
    Aus empirischen Untersuchungen ist bekannt, dass annähernd 50 % der Bauschadensgutachten und Verkehrswertgutachten mangelhaft oder falsch sind. Diese Mängel / Fehler stellen sich in ihrer Umfänglichkeit von der Diskrepanz Ortstermin – Stichtagsbetrachtung bis hin zur fehlerhaften Anwendung von DIN- / Normvorschriften und falschen Wertermittlungsmethoden dar.
  • Überprüfen von Gutachten als Check up
    Eine detaillierte Überprüfung eines Verkehrswertgutachtens kann sich teilweise als sehr zeitintensiv darstelle. Das zu prüfende Verkehrswertgutachten ist in kleinste Einheiten zu zerlegen, diese sind minutiös zu untersuchen um im Nachgang die gegeben Mängel und Fehler mit entsprechenden Korrekturen im Einzelnen aufzeigen zu können. Als kostengünstige Variante stellt sich eine Überprüfung als Check up auf Aufbau, Methodik und Nachvollziehbarkeit dar. Gegebene Mängel und Fehler werden in Form einer Checkliste mit entsprechender Erläuterung dargestellt, mit der Zielsetzung dem Betrachter eine aussagefähige Entscheidungsrundlage im ersten Step an die Hand zu geben.
  • Gutachterliche Stellungnahmen
    Die gutachterliche Stellungnahme versteht sich als Werk zur Klärung / Beantwortung technischer und oder wirtschaftlicher Fragestellungen. Die Umfänglichkeit einer gutachterlichen Stellungnahme kann sich von der Beantwortung der Fragestellung zum Bodenrichtwert oder dem Taupunkt an einem Bauteil bis hin zur Beantwortung der Fragestellung zum Verkehrswert als Szenario oder der Kostenfindung einer Botensanierung eines Industriegebäudes darstellen.
  • Bewertung nach International Financial Reporting Standards (IFRS)
    Die International Financial Reporting Standards (IFRS) sind internationale Rechnungslegungsvorschriften für Unternehmen die vom International Accounting Standards Board (IASB) herausgegeben werden. Sie sollen losgelöst von nationalen Rechtsvorschriften die Aufstellung international vergleichbarer Jahres- und Konzernabschlüsse regeln. Die IFRS werden von zahlreichen Ländern zumindest für kapitalmarktorientierte Unternehmen vorgeschrieben.
  • Due-Diligence-Prüfung
    Eine Due-Diligence-Prüfung, entsprechend dem englischen Rechts- und Geschäftsjargon oft verkürzt zu Due Diligence (DD), bezeichnet eine mit „gebotener Sorgfalt“ durchgeführte Risikoprüfung, die grundsätzlich durch den Käufer beim Kauf von Immobilien erfolgt. Due-Diligence-Prüfungen (sinngemäß übersetzt als „im Verkehr gebotene Sorgfalt“) analysieren Stärken und Schwächen des Objekts sowie die entsprechenden Risiken und spielen daher eine wichtige Rolle bei der Wertfindung des Objektes.
  • Standortanalysen
    Die Standortanalyse zur Lage als wichtigsten Faktor für ein erfolgreiches Ladengeschäft. Im Rahmen von Mikro- und Makrobetrachtungen wird aus Einzugsgebiet, Kaufkraft, Zentralität, Publikumsfrequenz, Mitbewerbern und Frequenzbringern in nächster Umgebung und einer Vielzahl weiterer Parameter das mögliche Umsatzpotenzial ermittelt, welches eine wesentliche Basisinformation zur zu erstellenden Umsatz- bzw. Ergebnisprognose bildet.
  • Bewertung von Reitanlagen
    Zu den klassischen Informationen zur Wertermittlung von Immobilien bedarf es zur Wertfindung von Reitanlagen einer Vielzahl von weiteren Information. Diese rekrutieren sich im Wesentlichen aus dem Unternehmenskonzept, der Betriebsstruktur, den betrieblichen Prozessabläufen und aus den ökologischen Gegebenheiten.
  • Mietwertgutachten
    Unter einem Mietwertgutachten ist eine mit besonderer Sachkunde, Fachwissen und Erfahrung begründete Schätzung des Mietwerts / Mietzins (erzielbarer Ertrag) einer wohnwirtschaftlichen oder gewerblichen Immobile unter Berücksichtigung mietwertrelevanter Parameter und Eigenschaften zu verstehen.
  • Bauschadensgutachten
    Bei Gebäudeschäden wie Feuchtigkeit, Schimmel oder Rissen ist eine schnelle und detaillierte Untersuchung unerlässlich. Die Sachverständigen ermitteln Schadensursache und Schadensumfang, zeigen Wege zur Schadenbeseitigung und Sanierung auf und ermitteln die hierfür notwendigen Kosten.
  • Schiedsgutachten
    In Konfliktfällen stehen wir Ihnen als unabhängiger Schiedsgutachter zur Verfügung. Die Sachverständigen beurteilen die strittigen Punkte neutral aus wirtschaftlicher und oder technischer Sicht in einem Schiedsgutachten und tragen somit bei, langwierige und teure Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden.

Zu diesen Themen stehen Ihnen die folgenden Ansprechpartner zur Verfügung:

Barbara Göpfert, Stefan Gärtner, Prof. Dr. Helmut Kurth, Andreas Gerlach


 
Haßfurt / Ingolstadt / Nürnberg | Zentralruf 0911 / 64 800 24 | zentrale e-Mail info@hupfer-partner.de

.